white button Lehrer white button UNTERRICHT white button HOME white button STAR white button KONTAKT
HomeUnterrichtDer LehrerTermineFAQKontaktInspiration
button termine button FAQ
Die Kunst zu leben - Wer sie beherrscht, führt ein glückliches, friedvolles und erfülltes Leben blite KLEINE KÜNSTE star
"Die Kunst zu leben" - klingt ja gut, aber was genau ist es?

Die Kunst zu leben bedeutet für mich, ohne Unsicherheit zu leben. Das bedeutet, ohne Ängste, Sorgen und Zweifel zu leben. Das bedeutet, ohne inneren Konflikt zu leben.

Was daraus resultiert, ist das, was für mich echtes Glück bedeutet: vollkommene innere Ruhe und Frieden. Dann erfahre ich auch die unbeschreibliche Freude, die aus dem einfachen Sein entspringt. Ich brauche nichts mehr, um glücklich zu sein.

Die Kunst zu leben bedeutet, frei zu sein. Nicht mehr abhängig davon zu sein, dass mir jemand sagt, was ich tun soll; was richtig ist; wonach ich mich richten soll.
Klingt auch gut, aber wie komme ich da hin?

Indem ich die Zusammenhänge des Lebens erkenne - in der Tiefe. Nur da kann ich sie erkennen.
ICON - Die Kunst zu sein ICON - Die Kunst zu lieben ICON - Die Kunst zu sehen ICON - Die Kunst zu hören ICON - Die Kunst zu lernen
Und was muss ich dafür tun?

Nichts. Es ist kein Tun im eigentlichen Sinne. Es ist lediglich, das zu erkennen, was ist. Es ist unser natürlicher Zustand, von dem wir uns bloß ziemlich weit entfernt haben. Wir müssen also dahin zurückfinden, und das braucht in den meisten Fällen eine gewisse Übung.
star
Und wie sieht die Übung aus?

Zwei Dinge muss ich üben.

1. Bewusstsein
Nur wenn ich bewusst bin, das heißt, mit meiner Aufmerksamkeit ganz bei dem, was ist - bei der Realität -, nur dann kann ich die Welt sehen, wie sie wirklich ist. Und die Realität findet nur im gegenwärtigen Moment statt. Nicht in der Vergangenheit, nicht in der Zukunft. Ich muss also üben, ganz anwesend zu sein im Hier und Jetzt.

2. Fragen
Ich muss alles in Frage stellen. Wenn ich wirklich frei sein will, darf ich nichts glauben, ohne es zu hinterfragen. Nichts und niemandes Worte darf ich akzeptieren, ohne sie zu hinterfragen. Auch - und vor allem - nicht die Worte meiner eigenen Gedanken.
Das bedeutet NICHT, alles zu verurteilen und abzulehnen. Das bedeutet, genau hinzusehen, was sich darunter verbirgt. So erkenne ich selber. Genau diese Klarheit macht die Kunst zu leben aus.
star
Aber dir soll ich glauben?

Oh nein. Der Punkt schließt mich natürlich mit ein. Glaube mir kein Wort. Hinterfrage alles kritisch und prüfe es. Sei skeptisch. Erkenne selbst. Nur das hilft dir, in Ruhe, Frieden und Harmonie zu leben. Du hast nichts davon, wenn du mir glaubst.
star
Was ist dann deine Aufgabe?

Ich kann dir die Arbeit nicht abnehmen, Du musst sie selbst tun - Du musst selbst üben. Ich bin dabei nur Inspiration und kann auf dem Weg Fragen beantworten, damit die Unsicherheit dich nicht vom Üben abhält. Mehr nicht. Ich sage dir nicht, was du tun sollst.
star
Woher weißt du, dass das, was du sagst, die Wahrheit ist? 

Es ist nicht die Wahrheit. Es sind nur Worte. Und Worte sind niemals das, worauf sie hinweisen.

Das Wort 'Baum' ist nicht der Baum.

Die Wahrheit ist nichts, was man aussprechen kann. Die Wahrheit ist, was ist. Das Leben selber also ist die Wahrheit. Ich kann sie nur in mir erkennen, erfahren - nirgends sonst. Und dann wird aus der selbst erkannten Wahrheit Weisheit, und das Leben beginnt zu fließen.
star ICON - DIE KUNST ZU LEBEN dot1 WAS IST DIE KUNST ZU LEBEN? Die Kunst zu leben - Wer sie beherrscht, führt ein glückliches, friedvolles und erfülltes Leben
Logo white weitersagen Note 2 Note 1 ICON - Die Kunst zu sehen MOBILE WEBSITE E-MAIL BUTTON
punkt